Leseliste: Meine Bücher für das Jahr 2020 #24Bücher

Nachdem ich im letzten Jahr wieder weniger Bücher gelesen habe als 2018, soll sich das wieder etwas verbessern. Hier meine Bücher-Leseliste für 2020.

Den folgenden Artikel stellt die Bücher vor, die ich in 2020 lesen will. Ich aktualisiere den Beitrag durch das Jahr hinweg fortlaufend. Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Stand: April 2020.

Was ich 2019 gelesen habe war leider nicht viel. Da waren Measure What Matters von John Doerr, Apex von Colson Whitehead, Cat & Cole 1 und 2 von Emily Suvada, Schrecklich amüsant von David Foster Wallace und Kill Your Friends von John Niven. Sagenhafte 6 Bücher in 12 Monaten …

Daher der Vorsatz für 2020: das muss wieder besser werden.
Starten wir mit den ersten Büchern, die ich auf meiner Liste habe.

Orange: Lese ich aktuell
Blau: Habe ich gelesen
Grau: Auf meiner Liste

Meine 24 Bücher in 2020 #24Bücher

Eat that Frog – 21 Wege, wie Sie in weniger Zeit mehr erreichen
Brian Tracy – Amazon
Eines der Bücher, die den typischen amerikanischen Traum versprechen: mit weniger Arbeit mehr erreichen, während die Vollfüllung deines Traums allein an dir liegt. Ist ein bisschen lahm … 
Für Menschen, die gerade im Job anfangen aber eine ganz nette Lektüre um ein wenig zu verstehen, wie Selbstorganisation läuft. Mich hat ein wenig diese US-amerikanische Attitüde genervt: Arbeit ist zum arbeiten da, aber wenn du die Methoden dieses Buches verfolgt, wirst du mit weniger Arbeit erfolgreicher … Hach, ja.

Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens
John Strelecky – Amazon
Eine Verzweiflungstat auf dem Rückflug von Budapest. Zwei Stunden, länger braucht man nicht. Ist ganz nett. Zwei Minuten auf dem Instagram Account von @visualstatements reichen aber auch.
Kernbotschaft: Tue, was du wirklich tun willst und alles wird gut.

HBR’s 10 Must Reads on Managing Yourself
Harvard Business Review – Amazon
Essays aus dem HBR der letzten Jahrzehnte über das Thema Management und vor allem Self Management. Viel Bekanntes, aber einige gute Denkanstöße zu Dingen, die man im Alltag gern mal vergisst. Hat mir unter anderem verständlich gemacht, dass ich eher ein Reader als ein Listener bin.

Hope Never Dies: An Obama Biden Mystery
Andrew Shaffer – Amazon
… liegt schon hier und fängt gut an: Obama und Biden als Detektive, welche den Mord an Bidens Lieblings-Zugbegleiter aufklären wollen. So absurd, wie es klingt.

Star Trek: Picard – Die letzte und einzige Hoffnung
Una McCormack – Amazon
Die theoretische Vorgeschichte zur neuen Star Trek: Picard-Serie. Theoretisch, weil sie zwar mit den Produzenten abgesprochen ist, trotzdem aber nicht zum Canon der Serie gehört. Ich mag die Schreibe von McCormack nicht sehr, die Story entschädigt jedoch. Inhaltlich eines der besten Star Trek-Bücher, die ich gelesen habe.

Writing That Works
Kenneth Roman – Amazon
Ich kommuniziere im Beruf mit meinem Team auf Englisch. Dieses Buch ist quasi die englische Version von Wolf Schneiders fantastischem Deutsch für junge Profis (Amazon) mit vielen sehr guten Tipps, wie man im (Business)Alltag besser und verständliche Englisch schreibt.

100 Ways to Improve Your Writing
Gary Provost – Amazon
Rasch durchzuarbeiten, unheimlich gut. Kann jeder Autor immer zur Hand nehmen, egal ob für Blog, Non- oder Fiction-Schreiberei. Provosts Tipps sind handlich, mit guten Beispielen unterfüttert, rasch zu konsumieren und – am Wichtigsten – gut.

ReWork: Change the Way You Work Forever
Jason Fried & David Heinemeier Hansson – Amazon
Quasi die Mutter aller Bücher zur „Home-Office-Bewegung“. Von 2013, in seinen Grundsätzen aber noch immer wahr – und zeigt damit deutlich, wie wenig in dem Bereich seitdem eigentlich (vor allem wohl auch in Deutschland) passiert ist. Vielleicht hilft die Corona-Krise dieses Jahr da ein wenig, das Thema Home-Office voran zu bringen.

China First – Die Welt auf dem Weg ins chinesische Jahrhundert
Theo Sommer – Amazon
Seit vier Jahren beschäftige ich mich verstärkt mich China als aufstrebende Macht in Asien. Sommer gibt einen ziemlich guten Gesamt-Überblick über den Masterplan, der China an die Weltspitze bringen soll: „Unter den Staatslenkern unserer Gegenwart ist Xi Jinping der einzige, der ein weltpolitisches grand design hat und diesen Entwurf mit einer grand strategy zu verwirklichen sucht“.

Handbuch für Zeitreisende
Kathrin Passig und Aleks Scholz – Amazon
Die beiden Autorinnen haben den ersten Reiseführer für Zeitreisen geschrieben und erzählen alles, was man unterwegs wissen muss.

Gestohlene Erinnerung
Blake Crouch – Amazon
Crouch hat mich mit ‚Dark Matter‘ absolut begeistert. Die Story im neuen Buch kommt aus einer ähnlichen Ecke und ich setze viel Hoffnung auf gute Unterhaltung. Kommt im März.

Die Reise mit Charley: Auf der Suche nach Amerika
John Steinbeck – Amazon
Ich lese nicht viele Klassiker, aber ‚Von Mäusen und Menschen‘ hat mich beeindruckt, und nach der tollen Doku über Steinbecks USA muss ich das Reisetagebuch nun endlich auch mal lesen…

Die Welt im Jahr 2035: Gesehen von der CIA und NCI
Christoph Bausum – Amazon
So sieht die Welt der nächsten zwanzig Jahre aus, sagt dieser einzigartige Zukunftsreport und schreibt sieben globale Trends auf, die laut Report unsere nähere Zukunft prägen werden.

Narconomics: Ein Drogenkartell erfolgreich führen
Tom Wainwright – Amazon
Ein Wirtschaftsjournalist untersucht die Arbeit der Drogenbosse und entlarvt die Fehler der Politik mit ökonomischer Präzision.

Kill them All
John Niven – Amazon
Fortsetzung des sensationellen ‚Kill my Friends‘.

Downing Street Number 10
Sue Townsend – Amazon
Empfehlung eines Kollegen um den britischen Premier der „Undercover geht“ – Townsends Lieblingsprämisse, wie es seit „The Queen and I“ scheint. Feiner britischer Humor, dazu einige spitze Milieustudien. Ganz unterhaltsam.

Die Chinesen: Psychogramm einer Weltmacht
Stefan Baron und Guangyan Yin-Baron – Amazon
Ein Versuch China besser zu verstehen. Es gibt mittlerweile viele Bücher über China, wenige mit vielen guten Kritiken … China ist seit vier Jahren eines meiner Lieblingsthemen. Bin gespannt…

Die Unvollkommenen
Theresa Hannig – Amazon
Eine Fortsetzung des Romans ‚Die Optimierer‘, der mir sehr gefallen hat. Das Buch liegt seit dem Erscheinen im Juni 2019 hier – ich bin irgendwie nicht dazu gekommen bisher …

Bücher-Lesefortschritt auf Instagram

Auf meinem Instagram Account halte ich über meinen Bücherkonsum ebenfalls auf dem Laufenden und gebe meine Meinung dazu auch nochmal ab – vielleicht magst du mir da ja folgen.

Ebenfalls gute Buchtipps auf Instagram findest du bei Johanna Adorján und Marcel Wichmann, der in diesem Jahr 365 Bücher lesen will – sind ein paar mehr, als mein Ziel …