Gelesene Bücher 2022 (im Schnelldurchlauf)

Dies ist eine Übersicht aller Bücher, die ich 2022 gelesen habe. Ausführliche Re­zen­si­onen gibt es auf meiner Lesen Seite, besprochene Bücher sind auch hier direkt verlinkt.
Alle Links auf den Büchern selbst sind Amazon-Links.

Gelesen:
  • Klassenkampf, André Herrmann (Januar / ⭐️ 3/5)
  • Die kürzeste Geschichte Deutschlands (März) – Re­zen­si­on
  • Bitcoin, Christoph Bergmann (März / ⭐️ 2/5)
  • Es lebe der Generalist! (März) – Re­zen­si­on
  • Denke nach und werde reich, Napoleon Hill (März / ⭐️ 1/5)
  • Schöne Neue Welt (April) – Re­zen­si­on
  • Factfulness, Hans Rosling (April / ⭐️ 4/5)
  • Selbstbild, Carol Dweck (Mai / ⭐️ 3/5)
  • Frage immer erst Warum, Simon Sinek (Mai / ⭐️ 4/5)
  • New York und der Rest der Welt (Mai) – Re­zen­si­on
  • Manfred Krug: Tagebücher 1996/97 (Mai) – Re­zen­si­on
  • Still – Die Kraft der Introvertierten, Susan Cain (Juni / ⭐️ 3/5)
  • Ich möchte lieber nicht, Juliane Marie Schreiber (Juni / ⭐️ 4/5)
  • Das Ministerium für die Zukunft, Kim Stanley Robinson (Juli) – Re­zen­si­on
  • Eroberung, Laurent Binet (Juli / ⭐️ 5/5)
Zu lesen:
  • Leise Menschen – starke Worte, Sylvia Löhken (September)
  • Marx und wir*, Gregor Gysi (September)
  • Working Backwards, Colin Bryar und Bill Carr (September)
  • The Coaching Habit, Michael Bungay Stanier

Text vom: 10.09.2022, 13:46 Uhr / Letzte Aktualisierung: 12.09.2022, 10:48 Uhr

Hi, ich bin Thomas

Seit mehreren Jahren schreibe ich über Mobilität, Technologie und die Digitale Gesellschaft. Wenn du magst erfährst du hier mehr über mich.