Das Hilfe-Buch für alle Community Manager: Chase’s Calendar of Events

Community Manager haben es nicht leicht: ständig sucht man Kommunikationsanlässe. Dieses Buch hilft bei der Suche nach kuriosen Feiertagen und Jubiläen.

Radio-Moderatoren und Community-/Social Media-Manager haben es nicht leicht: ständig müssen sie Inhalte finden, die sie dem launigen Zuhörer und Leser aufbinden. Schließlich brauchen Sie Kommunikationsanlässe, in denen sie Gags oder Produktverweise unterbringen können.

Gern genommen für derlei Dinge werden dann natürlich Feiertage. Insbesondere kuriose Feiertage sind toll, wie der Waffeltag in Schweden (25. März) oder der Gib vor ein Zeitreisender zu sein-Tag (08. Dezember). Denn mit ihnen lässt sich augenzwinkernd alles mögliche an Information unterbringen.

Um in diesem Bereich immer auf dem Laufenden zu sein empfiehlt sich ein Blick in Chase’s Calendar of Events. Die jedes Jahr aktualisierte Auflage des Buches ist schlichtweg das Standardwerk in Sachen kurioser Welttage.

Erstmals veröffentlichten die Brüder William D. Chase (Journalist) und Harrison V. Chase (Sozialwissenschaftler) ihre Sammlung im Jahr 1957. Damals umfasste das Buch 364 Einträge auf 32 Seiten, was vor 60 Jahren eine durchaus stolze Leistung war. Dagegen gibt das Werk heute, im Jahr 2017, auf 752 Seiten über 12.500 Einträge zum Besten – darunter Geburtstage, wichtige Jahrestage, kuriose Feiertage und Jubiläen aller Art. Alles übersichtlich sortiert und geordnet.
Die Encyclopedia Britannica für all jene, denen die Ideen ausgehen.

Kann man auf Amazon kaufen.

Die besten Seiten, um Tages-Jubiläen und kuriose Tage zu finden

Wer die Summe von knapp 70 Euro nicht ausgeben und trotzdem eine Liste solcher kuriosen Feiertage, Events und Jahrestage sucht, ist im Netz natürlich trotzdem nicht verloren.
Mit der Seite „Tag“ in der Wikipedia gibt es eine ausufernde Quelle über vor allem seriöse Tages-Ereignisse. Zudem werden auch im Kalenderblatt der Deutschen Welle sowie im Kleinen Kalender wichtige Daten gelistet.
Und schließlich sammelt die Seite Days of a Year allerlei kuriose Feiertage und arbeitete diese mit viel Hintergrundinformationen auf.