Deutscher Nachrichten-Chatbot Resi wird eingestellt

Die Nachrichten-App Resi wird eingestellt. Wirklich schade, denn sie war ein steter Begleiter durch meinen Alltag …

Der deutsche News-Chatbot Resi begleitet mich seit zweieinhalb Jahren durch meinen Alltag. In Form eines Messenger-Chats berichtet die App über die Nachrichten des Tages. Die Besonderheit dabei: Mit der Zeit bekam Resi eine eigene kleine Persönlichkeit, welche sie mittels GIFs und einer eigenen Meinung auch kommunizierte.
Heute allerdings hat Resi ihre letzte Push-Nachricht auf mein Handy geschickt. Die App wird eingestellt.

Martin Hoffmann, Christopher Möller und Moritz Klack haben mit der App eines der spannendsten und besten deutschen Nachrichten-Projekte der letzten Jahre geführt. Das Ende der App ist eine traurige Nachricht – nicht nur für mich, sondern für Zehntausende Nutzer.

Die App richtete sich mit seiner Kommunikationsform und -Tonalität vor allem an junge Nutzer. Diese bekamen über die App eine gute Mischung relevanter Nachrichten. Und dies in einer ihnen angenehmen Form.
Dafür erhielt das Team im Jahr 2017 den “Grimme Online Award” und wurde von Apple unter die besten Apps 2016 gewählt .

Letztlich scheitert das Projekt – so die Gründer in einem Blog-Beitrag – nun an der Finanzierung.

Alternativen zu Resi

Eigentlich kann man nun nur hoffen, dass eines der Jugend-Nachrichtenportale wie Bento oder Zett nicht zögert. Resi hinterlässt eine Lücke in der Nachrichten-Welt, insbesondere bei jungen Konsumenten.
In den mehr als zwei Jahre habe ich das Projekt vielen Menschen weiter empfohlen. Und  wirklich niemanden erlebt, der die App nicht gemocht hätte. Ich und meine Familie werden Resi auf jeden Fall vermissen.

Novi ist eine deutschsprachige Alternative, die über den Facebook-Messenger kommuniziert. Die QZ News App vermittelt Nachrichten auf ähnlichem Wege, ist jedoch englischsprachig.

Abonniere jetzt meinen werktäglichen Newsletter rund um Social Media! (Mehr erfahren)