Klimaignoranz

24. Oktober 2022 / Gesellschaft

Wie Nachrichten uns Kraft geben könnten, statt sie uns zu nehmen

20. Oktober 2022 / Gesellschaft

Krieg, Corona, Inflation und andere Katastrophen – wer regelmäßig Nachrichten konsumiert muss resilient sein. Grund für viele, Nachrichten zu meiden. Dabei könnte man Nachrichten menschlicher und positiver gestalten.


Informatik als Pflichtfach: Vom Wollen, Sollen und dem Können

10. Oktober 2022 / Medien

Ein Gremium empfiehlt den Kultusministern eine dramatische Wende bei der Digitalisierung der Schulen. Ich freue mich auf die Veränderung. Allein: mein Glaube daran fehlt.


Eisenberg und sein „Mohrenfest“: Wie eine ganze Stadt Rassismus mit Weltoffenheit verwechselt

29. April 2022 / Gesellschaft In Thüringen hält die Kreisstadt Eisenberg wütend am rassistischen Namen einer Veranstaltung fest. Die soll eigentlich einen historischen Schwarzen feiern, dürfte ihn dabei jedoch in allerlei Hinsicht tief verletzen.

Wenn die Selbstoptimierung zur Geiselhaft wird

02. Februar 2022 / Gesellschaft Selbstoptimierung ist seit einigen Jahren in aller Munde. Mit allerlei Mitteln sollen wir uns vermessen, tracken und kontrollieren. Ist das noch gut?

Welche Lehren wir aus dem Volkswagen-Rassismus-Shitstorm ziehen sollten

24. Mai 2020 / Automobil Mich fasziniert der Shitstorm um Volkswagen in der zurückliegenden Woche. Weil er zeigt, wie unsensibel wir mit Stereotypen umgehen. Aber auch, wie anfällig selbst aufgeklärte Menschen für Verschwörungstheorien sind.