Diese Katzen-Meme stecken alle im Netto Katzen-Supermarkt-Werbespot

Katzen sind die wahren Herrscher des Internets. Dem beugt sich der Discounter Netto und veröffentlicht einen Werbespot, der auf zahlreichen Memes und erfolgreichen Katzen-Videos basiert. Hier ist eine Übersicht über alle!

Witze darüber, dass Cat-Content das Netz am Leben hält, sind so alt wie das Netz selbst. Kein Wunder also, dass der Katzen-Werbespot vom Discounter NETTO eine kleine Internet-Sensation ist.

Binnen drei Tagen sammelte das Video auf Facebook über 7 Millionen Views; auf YouTube gibt es mehr als 3 Millionen Views.

Im aufwändig produzierten Werbespot der Werbeagentur Jung von Matt gibt es unzählige Anspielungen und Zitate auf diverse Meme und erfolgreiche Katzen-Videos.
Im Folgenden ein Versuch, alle aufzuschlüsseln!

Diese Memes stecken im Video-Hit von NETTO

Auf zwei Beinen laufende Katzen findet man hundertfach auf YouTube – eine kleine Berühmtheit ist dabei die die Walking Cat, aber ebenso die Standing Cat. Die Inspiration für den Einstieg ins NETTO-Video war aber eindeutig dies‘ hier.

Dass Katzen eine Vorliebe für Kartons haben, ist ein offenes Geheimnis. Die Szene im Video (00:17) ist eine Hommage an diese Vertreterin (im GIF), könnte aber auch noch an die Ceiling Cat angelehnt sein.

Die „Cats scared of Cucumbers„-Welle brach Ende 2015 über das Internet herein. Die Videos brachten viele Lacher, aber auch viel Diskussion um den Tierschutz. Tierschützer sprach sich gegen das „Erschrecken durch Gurken“ aus; dieses würde die Tiere streßen.
Im NETTO-Video purzeln die Gurken ab 00:22.

Nach dem Ausflug in die Gemüseabteilung haben wir eine Hommage an das Fat Cat Squeezes Through Small Doggie Door-Video.

Danach hat die Surprised Cat ihren Auftritt (00:36), die im Netz mit 76 Millionen YouTube-Views ein echter Star ist.

Schließlich starrt die OMG Cat wegen der günstigen NETTO-Preise (00:39) und des Angebots an Fisch.

Und die NoNoNo-Cat fehlt ebenso nicht (00:46). Sie erreichte auf YouTube ein Millionen-Publikum – und hat gar ihre eigenen Remix-Versionen

Die Dramatic Cat hat ebenfalls einen Auftritt (00:51).

An der Kasse sitzt Charlie Schmidts Keyboard Cat (00:57). Die kommt direkt aus dem Jahr 1986 und war eines der ersten Videos auf YouTube, das zu einem Welthit wurde.

Und schließlich ist die am Ende in die Kamera lächelnde Katze (01:07) ist ganz klar der Gegenentwurf zur weltberühmten Grumpy Cat und eine kleine Referenz an die Happy Cat.

Spot gelungen, Potential verschenkt

Mit dem Spot ist ein echtes Video-Kunsstück gelungen, welches bereits in einem Atemzug mit den Supergeil-Videos von Edeka genannt wird.
Dabei ist jedoch ein gravierender Unterschied festzustellen: Edeka konnte mit #Supergeil eine eigene Meme schaffen. NETTO hingegen bedient sich nur im Netz bedient und vergisst die Netz-Gemeinschaft einzubinden. Hier fehlt für die konsequente Umsetzung schlichtweg ein eigener Meme-Generator. Dabei hätte gerade der sich angeboten – das eigene Bild-Material, mit dem man die Meme zitiert hätte hier problemlos genutzt werden können. Ebenso fehlt ein Hashtag zum Video.

Insofern ist der Spot als Einzelwerk bemerkenswert und unterhaltsam. Als Kampagne jedoch verschenken die Macher immenses Potential – leider.

Meme - Business Cat

Übrigens: Auch, wenn einige der basierenden Meme darauf aufbauen, dass Katzen erschrecken oder gewissem Streß ausgesetzt wurden (Gurken-Videos, NoNoNo-Katze, laufende Katzen): Das Produktionsteam des Spots versichert, dass für die Dreharbeiten keine Katzen gestreßt wurden oder zu Schaden kamen.