Im Porträt: Slack-Gründer Stewart Butterfield

Mit dem Fotodienst flickr revolutionierte Stewart Butterfield einst das Web. Nun will er mit Slack die Arbeitswelt nachhaltig umkrempeln. Ein Porträt.

Slack und eine Milliarde Gründe, warum es sich doch lohnt, Philosophie zu studieren

Mit dem Fotodienst flickr gründete Stewart Butterfield schon einmal einen Dienst, der das Web für Jahre gestaltete. Seit einiger Zeit gründete er das Kommunikations-Tool Slack und will die Arbeitswelt neu erfinden. Heute ist Slack ein Einhorn – eines der Start-ups, die mehr als eine Milliarde US-Dollar wert sind.
Jörg Harlan Rohleder porträtiert Butterfield den Gründer, der in einer Blockhütte ohne Wasser und Strom aufwuchs, in einem ausführlichen Interview.

Das Interview aus dem Print-FOCUS gibt es auf Blendle zu lesen.