Twitter-Hack: Perfekter Hashtag dank Zero Width Space

Mit einem nicht sichtbaren Zeichen lassen sich auf Twitter Hashtags und Nutzernamen manipulieren. So wird aus einem Mehrzahl-Hashtag in einem Tweet leicht die Einzahl.

Seit exakt einem Monat dürfen wir auf Twitter 280 Zeichen nutzen. Das mag sinnvoll sein oder nicht. Doch natürlich kann die neue Freiheit auch genutzt werden, um  sich Twitter ein klein wenig zurecht zu „hacken“.

So können sich Nutzer mit dem „Zero Width Space“ – dem breitenlosen Leerzeichen – ein wenig bequemer mit Hashtags und Nutzernamen umgehen.
Der Trick: das breitenlose Leerzeichen ist für Computer vorhanden und trennt somit Wörter; als Nutzer jedoch sieht man es nicht.
So ist es möglich Hashtags wie #Autos oder #Schneeflocken zu bauen, oder entfremdete Nutzernamen wie @nutzers oder @nutzerchen.

So erstellst du Hashtags mit dem nicht sichtbaren Leerzeichen

Mittels OSX auf Apple Rechnern ist es recht einfach, das nicht sichtbare Leerzeichen einzufügen.
Über die Tastenkombination ctrl+cmd+Leertaste lässt sich das zusätzliche Zeichenmenü einblenden. Darüber können nicht nur Smileys eingefügt werden, sondern auch jede Form von Sonderzeichen.
Über die Suche in der rechten Ecke sucht man „zero width“ und kann das nicht sichtbare Zeichen unter „Unicode-Name“ anklicken. Dieses kann man auch als Favorit sichern und hat so schnelleren Zugriff.

Auf Windows und Linux-Rechnern lässt sich das Zeichen noch einfacher einfügen. Bei gleichzeitigem Halten von Strg-Taste und Shift-Taste kann man U200B eingeben; loslassen und da ist es. Man sieht es natürlich nicht …

Weitere Twitter-Hacks gesucht?
Dann hier entlang: RT, MT, HT – diese Kürzel musst Du auf Twitter kennen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.