Meine Woche (KW 45/2022)

Leben

Letzte Büro-Arbeitswoche bei Jung von Matt.
Die war nochmal gefüllt mit Personalgesprächen und den letzten Entscheidungen. Nächste Woche geht es für 10 Tage auf Produktion, danach ist meine Zeit in Berlin vorbei.

Nachrichten

Wir sind auf dem Highway zur Klimahölle – mit dem Fuß auf dem Gaspedal“, warnt UN-Generalsekretär Guterres Anfang der Woche zur Eröffnung der Weltklimakonferenz.

Derweil meint Markus Lanz, das sei alles kein Problem - wir könnten uns schon anpassen.

Nach der ganzen Diskussion um die Letzte Generation und ihre Aktionen letzte Woche (und diese Woche) hat ein Amtrichter einen Strafbefehl gegen eine Klimaaktivistin verweigert, weil die Klimakrise eine „objektiv dringliche Lage“ und „wissenschaftlich nicht zu bestreiten“ sei. Yes!

Die Mid-Term-Wahlen in den USA sind tatsächlich weniger drastisch ausgefallen als befürchtet. Die „rote Welle“, ein Durchmarsch der Republikaner, ist ausgeblieben - ebenso wie das befürchtete Chaos. Auch deshalb erneuert man natürlich die große Rede von der gestohlenen Wahl. Indes erblüht in Florida ein ernstznehmender Wettbewerber für Trump – ob das besser ist, sei mal dahingestellt.

Derweil geht das „Twitter-Theater“ von Elon Musk weiter. Er fordert auf die Republikaner zu wählen, trollt weiterhin, erzählt Quatsch, will Twitter vielleicht komplett hinter die Paywall packen und würfelt gefühlt jeden Morgen aus, ob der blaue Haken nun käuflich ist oder nicht. In den kurzen Phasen, in denen er es ist, sorgt genau das für ernsthafte Probleme für Unternehmen. Musk schließt indes die Insolvenz von Twitter nicht mal mehr aus. Derweil versuchen die ersten Banken sich von den Krediten, die sie Musk für den Twitter-Kauf gegeben haben, zu trennen - inklusive 30% bis 40% eingepreistem Verlust.
Als erster Autohersteller verlässt Audi die Plattform. Es ist indes nicht das erste Unternehmen - und wird nicht das letzte sein.
Meine Meinung: Es hat sich ausgezwitschert.

„In den ersten drei Quartalen 2022 wurden bundesweit 65 Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte verübt - fast so viele wie im gesamten Vorjahr“. Und die CDU warnt lieber vor einer „Klima-RAF“, weil sich ein paar Klimaaktivisten auf die Straße kleben.

Aber die CDU kann nicht nur gegen Klimaaktivisten hetzen. Ihr zweitliebstes Thema, an dem sie sich gerade gern abarbeitet ist das Bürgergeld. Bei dem gönnt die CDU Menschen nicht, dass sie ein Schonvermögen behalten und etwas mehr Geld als bei HartzIV.

Ups! ich würde sagen, KFC hat diese Woche eine Lektion in Sachen Automatisierung und Bots bekommen. Zur Reichsprogrom hat die KFC App einfach ein Angebot rausgeballert

Irgendwann als Film: Das Battle der beiden Krypto-Börsen Binance und FTX, und das Ende von FTX. Absurde Geschichte, an deren Ende nach der Insolvenz von FTX jetzt auch noch irgendwie 1 Milliarde US-Dollar an Kundengeldern fehlen.

Browsertabs - Gelesen

  • Social Media ist tot.
  • Die #Dönerflation ist überfällig – Der Dönerpreis steigt rasant. In Frankfurt wurde die 10-Euro-Schallmauer durchbrochen. Wir stehen vor einer „Döner-Kulturwende“, wie es sie beim Burger in den letzten Jahren gab.
  • Gutachten des Verkehrsministeriums: So gefährlich ist Teslas Autopilot – Schon 2016 kam das Verkehrsministerium in einem internen Gutachten zu dem Fazit, dass der Tesla Autopilot unsicher ist. Das Auto blieb auf der Straße, das Dokument unter Verschluss – FragDenStaat veröffentlicht es jetzt.

Gehört

  • keine Podcasts diese Woche gehört, außer fest&flauschig

Gesehen

  • Stargate (Film) mal wieder geschaut. Immer noch ein guter Film, auch nach all den Jahren.

Statistik

Rad: 120 Kilometer. Für die nächsten 3 Wochen wohl die letzten Runden.
Arbeit: Wenig. Die nächsten 2 Wochen auf Produktion.
Aktivitäten: Am Dienstag in Berlin gewesen, ansonsten eher ruhig. Am Samstag Geburtstag-Kaffee mit einem wunderbaren Tiramisu von Kind2.


Text vom: 13.11.2022, 19:33 Uhr / Letzte Aktualisierung: 13.11.2022, 19:36 Uhr

Hi, ich bin Thomas

Seit mehreren Jahren schreibe ich über Mobilität, Technologie und die Digitale Gesellschaft. Wenn du magst erfährst du hier mehr über mich.