Hi, ich bin Thomas Gigold

Ich bin Spezialist für digitale Kommunikation.

Seit mehr als 20 Jahren erkunde, bespreche und gestalte ich den Raum im Internet mit, den wir heute gemeinhin als Social Media kennen und der sich irgendwann in Zukunft ins Metaverse entwickeln wird. In meiner Laufbahn habe ich tausende Inhalte kreiert, hunderte Kampagnen erdacht & realisiert und Dutzende Firmen wie BMW, Hyundai und MAN auf globalem sowie Event- und Kommunikationsfirmen auf nationalem Level beraten.

Thomas Gigold – Kurz & Knapp

Ich arbeite als Director Social Media für Jung von Matt Spree in Berlin und lebe in Leipzig. Mobil zu sein gehört zu meinem Leben. Ich schätze mich glücklich in einem Bereich arbeiten zu dürfen, der sich mit vielen meiner privaten Interessen deckt. Ich bin verheiratet, Vater von 3n und Hundemensch. Ich mag Autos, Rennräder, die Formel 1, guten Kaffee, asiatisches Essen und LEGO.

Laufbahn

Ich betreue in meiner aktuellen Rolle mit meinem Team die globalen Social Media Kanäle von Hyundai. Zuvor habe ich als Team Lead insgesamt 5 Jahre die globalen Social Media-Kanäle von BMW inklusive diverser Sub-Marken betreut. Zwischen 2005 und 2016 war ich selbständig und als Geschäftsführer einer kleinen auf digitale Kommunikation spezialisierten Agentur tätig. Zu deren Kunden gehörten BMW Deutschland, MAN Truck & Bus, die Leipziger Messe, die Leipziger Verkehrsbetriebe, die TWIN Veranstaltungs GmbH sowie die Dortmunder Westfalenhallen.

Einen ausführlichen Rückblick auf meine berufliche Laufbahn findest du hier.

Meine Arbeitsphilosophie

Ich sehe digitale Kommunikation als Chance auf Augenhöhe mit Konsumenten zu sprechen, ihnen spannende Geschichten ebenso wie witzige kurze Videos zu zeigen, ihnen Mehrwert und Zeit mit einer Marke zu schenken - nicht zu verschwenden. Ich liebe die Herausforderung, die digitale Kommunikation an uns Profis stellt: die stete Neugier, die in unserem Beruf notwendig ist, sowie die sich regelmäßig verändernden Bedingungen. Social Media in 2022 ist etwas anderes als Social Media in 2012. Von Entwicklungen wie dem Metaverse bis 2032 ganz zu schweigen.

Mir liegt mein Team am Herzen. Ich sehe eine Arbeit als Gesamtwerk und glaube daran, dass wenn es dem Team gut geht, es auch der Kundenbeziehung und dem Outcome gut tut. Ich versuche mein Team zu fordern und zu fördern, wobei mir die Work-Life-Balance aller Beteiligten wichtig ist. Ich glaube, dass man Kreativität nicht mit einer Stechuhr messen kann. Ich bin introvertiert und umgebe mich gern mit Extrovertierten, weil ich daran glaube, dass diese Mischung als Führungskraft die besten Ergebnisse hervorbringen kann.

Ich setze in meiner Arbeit auf langfristige, vertrauensvolle Verbindungen. So war ich zwischen 2010 und Ende 2016 direkter Auftragnehmer bei BMW bevor ich 2016 für den gleichen Kunden in eine Agentur wechselte. Auch für andere Kunden wie MAN und die Leipziger Messe war ich mehrer Jahre lang tätig.

Im Alltag arbeite ich seit 2016 mit internationalen Teams zusammen - entweder direkt am Agenturstandort, aber auch über Ländergrenzen hinweg, so zum Beispiel mit Teams an den Standorten Budapest und Seoul.

Privates

In meiner Freizeit betätige ich mich vornehmlich als Ehemann, Vater und Hunde-Auslaufverschaffer. Ich liebe das Reisen ebenso wie rasante und lange Ausfahrten auf meinem Rennrad.

Oft sieht man mich tagsüber sowohl im Büro als auch in privaten Momenten mit einem Kaffee in der Hand. Im Berufsalltag bin ich Ansprechpartner für viele Menschen, als introvertierter Mensch lade ich meine Batterien Zuhause, auf dem Rennrad oder auf Reisen wieder auf. Zudem kenne ich alle mehr als 800 Folgen von Star Trek und bin im Herbst derjenige Erwachsene, der vor dir raschelnd durchs Laub läuft.

Ich habe drei Kinder im Alter von 14 bis 22, deren Zukunft mir am Herzen liegt. Deshalb versuche ich auch als "Werber in der Automobilbranche" mein Leben nachhaltiger zu gestalten. Ich ernähre mich bewusst, ich wähle grün-sozial und versuche trotz meiner Liebe für das Auto (andere würden 'Petrolhead' zu mir sagen) im Alltag weitestgehend auf eben dieses zu verzichten. Ich glaube an eine Mobilitätswende, in der das Auto mit Bahn und Fahrrad gleichberechtigt in unserer Welt existieren kann.

Was ich gerade tue

Noch mehr Fragen? Ich habe eine Now Seite auf der du alles Aktuelle findest.

Wo Du mich im Netz findest

Auf gigold.de findest du meine virtuelle Visitenkarte, mit allen wichtigen Links und Kontaktdaten.